Kategorie-Archiv: Feuerwehr

Neuigkeiten rund um die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach.

Die Mühe hat sich gelohnt…

Am 17.09.2011 fand der jährliche Wettkampf der Oederaner Feuerwehren statt. Dieses Mal richtete diesen die Feuerwehr Börnichen aus, die auch gleich mit zwei Mannschaften antraten. Dadurch starteten acht Mannschaften zum Löschangriff.

gruppenbild_wettkampf_2011 Die Feuerwehr Kirchbach erreichte einen sehr guten zweiten Platz, musste aber aufgrund eines Defektes am C-Schlauchmaterial zwei Läufe absolvieren.
Auf dem Bild oben sieht man die Mannschaft (alle, die einen Helm tragen), unseren Wehrleiter, der eine große Hilfe bei der Motivation zum Training war und unseren Fanclub. Im Wettbewerb zeigte sich, dass konsequentes Üben eines Ablaufes und Disziplin im Umgang mit den Grundtätigkeiten, wie das Verwenden von Kupplungsschlüsseln beim Kuppeln der Saugleitungen, unumgänglich sind.

saugleitung_wettkampf_2011So hatten einige andere Mannschaften Probleme mit den Saugleitungen, da diese wirklich sehr leicht zu kuppeln waren, aber sich auch genauso leicht wieder lösten. Abhilfe schaffte dabei der Kupplungsschlüssel, um die Kupplungen die letzten schwergängigen Zentimeter anzuziehen. Auch das Verwenden der DDR-TS Jöhstadt stellte einige Mannschaften, z.B. Breitenau, vor Herausforderungen, da in deren Wehr keine solche Pumpe mehr vorhanden ist oder der Löschangriff lange nicht mehr damit geübt wurde. Zum Überraschen aller gewann die Breitenauer Mannschaft aber mit deutlichem Zeitvorsprung.

zielen_wettkampf_2011

Der Feuerwehrführerschein kommt…

… irgendwann.
Aber ein großer Schritt wurde heute getan. Die deutsche Bundesregierung hat heute endgültig das Gesetz zum “Feuerwehrführerschein” verabschiedet. Dieses Gesetz sieht vor, dass Angehörige ehrenamtlicher Hilfsorganisationen nach organisationsinterner Ausbildung und Prüfung Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht fahren dürfen, die nur den Führerschein der Klasse B besitzen. In unserer Wehr betrifft das zwar nur eine Person (mich^^), aber trotzdem begrüßen wir die Neuregelung. Weiterer Nachwuchs kommt ja aber auch irgendwann in die aktive Truppe.
Diese Änderung des Straßenverkehrsgesetzes ist notwendig geworden, da 1999 die EU-Richtlinien zur Einteilung der Führerscheinklassen umgesetzt worden. Eine Folge war, dass mit dem neuen Führerschein der Klasse B nur noch Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen gefahren werden dürfen und nicht wie vorher Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen. Das Gewicht der Feuerwehrfahrzeuge ist im Gegenzug immer weiter gestiegen, sodass selbst kleinere Fahrzeuge wie MTW oder unser TSF-W die 3,5-Tonnen-Grenze reichlich überschreiten. Die erste Version, der sogenannte “kleine Feuerwehrführerschein” sah das Führen von Fahrzeugen bis 4,75 Tonnen vor. Sachen und Bayern initiierten eine Überarbeitung des Gesetzes, welche nun alle Instanzen des Gesetzgebungsverfahrens durchlaufen.
Der Gesetzesentwurf mit zwei Änderungsvorschlägen (auf Seite 9) ist hier zu finden. Dieses Dokument ist hier verlinkt. Beide Änderungsvorschläge wurden im finalen Gesetz eingepflegt. Die heutige Pressemeldung des Bundesrates (der letzten Instanz des Gesetzgebungsverfahrens) ist hier zu finden.
Nun liegt es an der sächsischen Landesregierung eine Verordnung zu erlassen, die die genauen Regelungen zur Umsetzung des Gesetzes beinhalten wird. Dies wird “in Kürze” geschehen (Quelle).  Der Freistaat Bayern rechnet “im Herbst” (Quelle) mit den ersten Feuerwehrführerscheinen.

Truppführer-Lehrgang abgeschlossen

Die Zeit war reif und nun ist es geschafft. Zwei Jahre nach dem Grundlehrgang fand bei uns der Truppführer-Lehrgang statt.
Leider konnten nicht alle 2009 neu eingetretenen Kameraden am Truppführer-Lehrgang teilnehmen, dafür hatten wir Besuch aus Freiberg und Frankenstein. Das war damit auch schon der letzte Lehrgang mit dem Oederaner Kreisausbilder Kamerad Fischer in Kirchbach. Ich bin mir aber sicher, er wird irgendwann Mal einen Dienst halten dürfen ;-)
Das Foto zeigt uns beim Kreuzchen setzen. Das Bier gab es erst hinterher als “Belohnung” für die 35 Stunden Lehrgang ;-)
Ab sofort finden auch regelmäßig wieder praktische Ausbildungen statt. Man sieht uns sicherlich mal wieder in Einsatzuniform durch das Dorf marschieren.

tf_pruefung_klein

Feuerwehrjubiläum im Oktober 2010

Unsere Feuerwehr wird 70 Jahre! Dies möchten wir mit einer Festveranstaltung würdigen, die am 23.10.2009 stattfinden wird. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet vormittags (Beginn 8.30 Uhr, Treffen 8.00 Uhr) der alljährliche Wettkampf im Löschangriff der Feuerwehren der Gemeinde Oederan um den Bürgermeisterpokal statt. Für den Nachmittag (ab 14.00) sind Schauvorführungen, ein Jugendprogramm und Fahrten mit den Einsatzfahrzeugen vorgesehen. Am Abend findet die Festveranstaltung für geladene Gäste im Saal des Gasthofs Kirchbach statt.

Einsatz-Zusammenfassung 2009

Das Jahr 2009 verlief sehr ruhig in Kirchbach. Außer zur Alarmübung und der wöchentlichen Überprüfung war die Sirene nicht im Einsatz. Die zwei Einsatznummern 2009 waren für das Beseitigen von Sturmschäden nach dem Durchzug eines Sturmes und “Aufräumarbeiten” nach einem Unfall in der Nähe des Gewerbegebietes Oederan. Die Sturmschadenbereinigung gestaltete sich leichter als erwartet und, da die Stromleitung abgeschaltet war, die der Ast heruntergerissen hatte und die auslaufenden Betriebsmittel bei dem Unfall stellten sich im Nachhinein als reine Kühlflüssigkeit heraus.

Löschangriff der Gemeindewehren 2009

Heute vormittag, den 19.09.2009, fand der alljährliche Feuerwehrwettkampf in der Disziplin Löschangriff der Gemeindefeuerwehren der Gemeinde Oederan statt. Dieses Jahr wurde der endgültige Gewinner des Pokales, welcher noch vom ehemaligen Bürgermeister Krasselt stammt, ermittelt. Oederan II gewann das dritte Jahr in Folge und darf den Pokal nun behalten. Wir belegten den vierten Platz bei sechs Teilnehmern, nach Breitenau und Schönerstadt. Sicher hätte der eine oder andere schneller sein können, zumal wir unser Ziel von 60 Sekunden nur knapp verfehlten, wir nehmen es aber sportlich und sind zufrieden, da wir ja immerhin zwei andere Mannschaften hinter uns lassen konnten.

Wir hatten in Schönerstadt viel Spaß und freuen uns schon auf nächstes Jahr – wenn alles klappt dann bei uns im Dorf!

Parkplatzwache, Fackelumzug und Nachtwache…

Am Freitag, den 12. Juni 2009, war ein “Großkampftag” für unsere Feuerwehr. Los ging es 11.00 Uhr bei der Firma Fleischerei Richter GmbH im Oederaner Gewerbegebiet mit dem Auftrag alle ankommenden Autos möglichst sinnvoll auf den Parkplatz und die Straßen zu verteilen. Das hat auch soweit sehr gut geklappt und dank der Wetterjacken sind wir auch (fast) trocken geblieben. Gegen 15 Uhr waren wir von diesem Dienst wieder im Depot und konnten uns seelisch und moralisch schon auf die nächste Aktion vorbereiten: die Absicherung des Fackelumzuges durch Oederan anlässlich des Landesjugendfeuerwehrtages, der vom 12. bis 14. Juni stattfindet. Auch hier waren alle, einschließlich uns selbst, erfreut wie gut das doch funktioniert hat, obwohl wir nur 13 Mann für den mehr als 100 Meter langen Umzug zur Verfügung hatten. Nach der anschließenden Eröffnung auf dem Oederaner Markt traten wir unseren Heimweg an und übergaben die anstehende Nachtwache in der Oederaner Schule an 2 Frauen aus unserer Feuerwehr. Auch bei ihnen hat alles geklappt. Insofern ein vollkommen gelungener Tag unserer FFw.
NACHTRAG:
Ich bin eben (mehr oder weniger durch Zufall) über die Bildergalerie zum Landesjugendfeuerwehrtreffen gestolpert:
zur Bildergalerie des SMI Sachsen (http://www.smi.sachsen.de/oederan/)
Man beachte besonders das Bild Nummer 3 ;-)

Grundlehrgang erfolgreich abgeschlossen

Der von unserer Freiwilligen Feuerwehr initiierte Grundlehrgang ist erfolgreich für alle Teilnehmer zu Ende gegangen. Nun müssen die neuen Kameraden noch 2 Jahre aktiven Dienst ableisten bis sie zum Feuerwehrmann befördert werden können.
Vielen Dank noch einmal an den Kamerad Ronald Fischer von der Feuerwehr Oederan, für den relativ stressfreien Lehrgang!